DER Minenräumer im Sachwert- und Finanzmarkt

Forenischer Bericht zum Emissionshaus Steiner & Company

Neben der fundierten und gewissen Analyse von Sachwertbeteiligungen ist LSI Sachwertanalyse auch in der Betrugsaufdeckung und der kontrollierten Sprengung von Finanzminen sehr aktiv. Hierzu besteht aus aktuellem Anlass wieder einmal eine dringende Notwendigkeit und betrifft das Emissionshaus #Steiner & Company. Für Marktkenner kann man hier von einer abgeschwächten S & K Fallstudie in der Wiederholungsschleife sprechen. Alle anderen betrachten dieses Haus als hochexplosive Finanzmine.Seit 2016 beobachtet, analysiert und zerlegt LSI Sachwertanalyse das von Herrn Dr. Illya Steiner 2004 gegründete gleichnamige Hamburger Emissionshaus. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt fielen uns einige Ungereimtheiten auf bzw. drängten sich wichtige Fragestellungen auf. Im Folgenden wurde ein umfangreicher Datenraum angelegt, der das Emissionshaus als solches aber auch einige getätigten Direktinvestitionen zum Gegenstand hat. Aus diesem Grunde besitzt LSI Sachwertanalyse heutzutage einen der größten Datenräume in Europa über die Aktivitäten betreffend das Haus Steiner & Company.In der jüngsten Zeit waren vermehrt kritische Berichte über das Haus Steiner & Company und einige der gescheiterten Projekte in der Presse zu lesen gewesen. Des Weiteren sind zwischenzeitlich einige (Anlegerschutz-) Anwälte aufgetaucht, die sich ebenfalls der Misere im Hause Steiner & Company annehmen. Sowohl Vermittler als auch Anleger lechzen verständlicherweise nach Informationen, was mit ihrer (vermittelten) Investition eigentlich passiert ist. Während Journalisten, Anwälte, Vermittler, Berater und andere Sachwertanalysten sowie die Staatsanwaltschaft Hamburg teilweise noch ganz am Anfang stehen, kann LSI Sachwertanalyse auf Grund eines über 5 Jahre gut aufbereiteten Datenraumes nahezu jede Frage dezidiert beantworten und schafft volle Transparenz.Fleiß, Leidenschaft, Berufung und ein hohes eigenes Interesse haben dazu geführt, dass LSI Sachwertanalyse einen 100-seitigen Bericht über das Haus Steiner & Company im Allgemeinen und über die Investitionen des MAP green im Einzelnen angefertigt hat. Es ist das einzige Kompendium, das derzeit am Markt erhältlich ist. Da einige der gewichtigen Direktinvestments auch in anderen MAP Fonds enthalten sind, ist dieser forensischer Bericht, für sämtliche Anleger geeignet, die den Wunsch nach einer objektiven Berichterstattung hegen. Im Übrigen wiederholt sich das Muster von Managementinkompetenz, Betrug, Untreue, persönlicher Vorteilsnahme und gezielter Falschinformation auch in anderen Fondsgesellschaften.Während viele Marktteilnehmer wie etwa Anwaltskanzleien und Analysten jetzt noch auf den Zug aufspringen wollen, ist LSI Sachwertanalyse bereits in den Führerstand des führerlosen Zuges Steiner & Company vorgedrungen und versucht sprichwörtlich die Kohle aus dem Feuer zu holen. Der umfangreiche forensische Analysebericht mit wertvollen Hintergrundinformationen und konkreten Lösungsansätzen kann bei Interesse gerne angefordert werden.

Diese Inhalte sind nur für Abonnenten sichtbar.

Loggen Sie sich ein um diese Inhalte zu sehen oder informieren Sie sich über unser Angebot.

>> zum Preis- & Leistungsverzeichnis